Das zum offenen Meer hin vor Vega liegende Inselreich erhielt im Jahr 2004 den Welterbestatus von der UNESCO. Hier haben die Vogelwächter eine einzigartige Zusammenarbeit mit den Eiderenten aufgebaut. Jetzt können Sie an diesem Zusammenspiel teilnehmen.

Ihre Begegnung mit dem Inselreich

Sie sind soeben in Skjærvær an Land gegangen – einer kleinen Siedlung und einem Brutplatz für Vögel bei Vega. Eine wundervolle Stille herrscht hier draußen. Es ist eine ganz eigene Stimmung. Spitze dunkelblaue Berge und das offene Meer bilden die Kulissen rings um die grasgrüne Insel. „Die Eiderente war für die Vogelwächter hier draußen ein heiliger Vogel“, berichtet die Fremdenführerin. Sie zeigt uns die kleinen dreieckigen Häuser, die für die Vögel gebaut wurden.

Sie sehen vor Ihrem inneren Auge, wie die Daunen eingesammelt und mühsam bearbeitet wurden. Es war und ist eine einzigartige Zusammenarbeit zwischen Menschen und Vögeln. Ein hartes Leben. Aber wahrscheinlich auch ein gutes Leben. Ein Leben im Bund mit der Natur. Jetzt freuen Sie sich darauf, bei Øystein in Hysvær Rotbarschsuppe zu essen, in dem Café-Bistro, das er selbst errichtet hat. Gebaut aus Treibholz!

Das bedeutendste Natur- und Kulturerbe der Welt

Kulturdenkmäler, Kulturlandschaften und Naturgebiete, die für den Welterbestatus nominiert werden, müssen in einem weltweiten Rahmen gesehen von einzigartigem und universellem Wert sein. Als das Welterbekomitee der Unesco die Nominierung des Vega-Archipels auf seiner Sitzung in China, am 1.7. 2004, behandelte, schrieb es in seiner Begründung für den Welterbestatus: „Der Vega-Archipel zeigt, wie Generationen von Fischern und Bauern basierend auf der heute einzigartigen Tradition des Geschäfts mit den Eiderenten über die letzten 1500 Jahre hinweg eine nachhaltige Lebensweise in einem dem Wetter ausgesetzten Gebiet nahe am Polarkreis aufrechterhalten haben. Der Status würdigt auch den Beitrag der Frauen bei der Daunenverarbeitung.“

Lesen Sie mehr über das Welterbegebiet unter www.verdensarvvega.no

Sehen Sie den NRK-Fernsehfilm „Ut i naturen - et dunvær i havet“ von Arne Nevra. Es ist ein 30-minütiger Dokumentarfilm über die Inselgruppe Lånan und die Eiderenten.

Informationen und Buchung

Die Seite www.verdensarvvega.no hat mehr Information über die Weltkulturerbe. Das örtliche Fremdenverkehsamt bietet unter www.visitvega.no hat Touristeninformation. Für die ganze Region Helgeland und für Buchung ist  www.visithelgeland.com auch nützlich.