Machen Sie eine Reise auf die Lofoten und nehmen Sie teil, spielen Sie historische Spiele und lernen Sie etwas über die Wikinger. Es erwarten Sie spannende Erlebnisse, die Sie über tausend Jahre in die Vergangenheit zurückversetzen.

Lofotr Vikingmuseum – ein ganz besonderes Museum

Wenn Sie in den originalgroßen Wiederaufbau des größten je gefundenen Hauses eines Wikingerfürsten, eintreten, fühlen Sie sich in die Wikingerzeit versetzt. Das Licht flackert von Feuerstellen und Tranlampen, Sie riechen Holzteer und Lammfleischbrühe. Der Rauch verschwindet in 9 Metern Höhe unter dem Dach in der gewaltigen Halle. Der Hof, die Schmiede, Wikingerschiffe und das Gebiet um das Bootshaus werden von Museumsführern, Handwerksvorführungen und Aktivitäten mit Leben erfüllt – allesamt in zeitgemäßen Kostümen. Außerhalb finden Sie alte Haustierrassen, die sich in der fruchtbaren Kulturlandschaft wohl fühlen. Machen Sie doch einen Ruderausflug mit dem Wikingerschiff, und spüren Sie, welche Kräfte man aufwenden musste, um auf dem Meer vorwärtszukommen.

Das Lofotr Vikingmuseum wurde an der Stelle errichtet, an der einer der mächtigen norwegischen Wikingerfürsten lebte. Basierend auf umfangreichen archäologischen Ausgrabungen an dieser Stelle, präsentiert das Museum neue und spannende Erkenntnisse über die Wikinger im Norden. Es ist das größte Haus der Wikingerzeit, das je ausgegraben wurde, und es stellt das Vornehmste seiner Epoche dar.

Das Haus des Wikingerfürsten wurde 1995 rekonstruiert und ist ein „dreischiffiges Langhaus“ mit einer Länge von ganzen 83 Metern. Es besteht aus einem Wohnteil mit einer zentralen Feuerstelle, einem Vorraum mit zwei Öffnungen, einem Speicher, einem Stall und einer Banketthalle mit einer großen zentralen Feuerstelle. Auf der Führung wird man Ihnen traditionelles Handwerk vorführen und Sie werden einige von den Gegenständen, die hier gefunden wurden, sehen.

Schiffe und Bootshäuser

Nahe beim Haus des Wikingerfürsten wurden 3 Wüstungen von Bootshäusern aus der Wikingerzeit und aus dem Mittelalter gefunden. Das Wikingermuseum hat zwei rekonstruierte Schiffe, „Lofotr“ und „Vargfotr“, die beide Nachbauten des Gokstadfunds sind. Hier können Sie täglich auf Ruderausflüge mitkommen, gegen 13:00 Uhr in der Zeit vom 15.06. – 15.08. Der Ausflug dauert etwa 20 Minuten (Mindestteilnehmerzahl 10 Personen, vorbehaltlich des Wetters).

Die Schmiede

1997 wurde zwischen dem Bootshaus und dem Haus des Wikingerfürsten die Rekonstruktion einer Schmiede in einem Grubenhaus errichtet. Die Schmiede ist mit Birkenrinde und Rasensoden bedeckt, und fügt sich in das umgebende Gelände nahtlos ein. Hier wird Ihnen Schmiedehandwerk vorgeführt und Sie können sehen, wie Holzkohle und Eisen hergestellt wurden.

Tiere

Der Stall im Haus des Wikingerfürsten war 32 Meter lang und kann bis zu 50 Kühe beherbergt haben. Ein Teil des Raumes wurde jedoch bestimmt als Stall für die Pferde genutzt. Im Winter standen die Tiere im Stall, während sie im Sommer draußen weideten. Heute können Sie Pferde, Wildschweine, ganzjährig weidende Schafe und Kühe, die direkt am Haus weiden, erleben.

Wikingerfestival

Haben Sie sich gefragt, wie es wäre, vor 1000 Jahren inmitten der Wikinger in Borg umherzuwandeln? Die Geräusche von Männern, die Waffen und Schiffe klar machten für die Reise nach Süden, der Geruch von Essen und Klänge vom Skalden, der zu Ehren des Wikingerfürsten ein neues Lied entwirft. Kommen Sie zum Wikingerfestival alljährlich im August. Hier können Sie über den Markt gehen, auf dem viele spannende Verkaufsbuden stehen, am Wettkampf der Bogenschützen oder an einem Ruderbootausflug mit der „Vargfotr“ teilnehmen, Gauklern zuschauen, Gesang und Musik genießen, spannende Vorträge anhören u.a.

Führung und Öffnungszeiten

Führung:
Während der Sommersaison stehen Führer für Führungen bereit. Es wird auch Gelegenheit bestehen, Lammfleischsuppe und Met zu kaufen.

Shop:
Im Museumsshop werden eine Auswahl originalgetreuer Kopien sowie Produkte von einheimischen und internationalen Künstlern und Kunsthandwerkern verkauft. Der Shop ist den ganzen Sommer über während der Öffnungszeiten des Museums geöffnet.

Café:
Im Eingangsgebäude finden Sie ein Café-Bistro, in dem einfache Gerichte serviert werden. Das Café-Bistro ist in der Sommersaison während der Öffnungszeiten des Museums geöffnet.

Öffnungszeiten:
Lesen Sie mehr über Öffnungszeiten im Firmenportrait des Lofotr Vikingmuseet.

Eintrittspreise und Reservierung: 
Um Eintrittspreise anzuzeigen und Eintrittskarten zu reservieren sowie für die Bestellung von Führungen klicken Sie auf den Link unten:

Kontakt

Wir empfehlen für den Besuch des Museums reichlich Zeit einzuplanen, mindestens 1 1/2 Stunden. Das Angebot ist gut auf Familien mit Kindern ausgerichtet.

Für weitere Informationen nehmen Sie bitte mit dem Lofotr Vikingmuseet Kontakt auf.

Website: www.lofotr.no 
E-Mail: vikingmuseet@lofotr.no 
Tel.: + 47 76 08 49 00

Lesen Sie weiter über andere Erlebnisse auf den Lofoten unter: www.lofoten.info