Der dunkle Herbst ist wie geschaffen, um sich kulturellen Genüssen zuzuwenden. Einige Veranstaltungen fordern die Sinne durchaus – am besten verarbeitet man die Eindrücke anschließend gemeinsam in gemütlicher Runde.

Zeit für neue Impulse und Geselligkeit

 Was tun die Nordnorweger, wenn es immer früher dunkel wird, die Straßenlaternen den regennassen Asphalt spiegeln und der Wind an den Bäumen zerrt? Sie finden sich in den Häusern zusammen und zelebrieren herbstliche Gemütlichkeit. Bei Kerzenschein entwickelt sich so manches fruchtbare Gespräch, ob ernst-, spaßhaft oder beides, und später am Abend kommen möglicherweise noch die großen Fragen des Lebens auf den Tisch. In dieser Stimmung ist man offen für neue Eindrücke der Kunst und Kultur, die man anschließend bei einem Glas Wein eifrig diskutiert – so gesehen bringt die Dunkelheit des Herbstes Licht in die Gemüter. Die wenigen Gäste, die zu dieser Jahreszeit Nordnorwegen besuchen, werden besonders gut umsorgt und integriert.

Folgende fünf Festivals bieten Spannung und Genuss auf nordnorwegische Art:

  • Beim Open-Air-Festival „Verket“ in Mo i Rana treffen sich zwei Tage lang norwegische Pop- und Rockgrößen mit internationalen Künstlern.
  • Die Stummfilmtage in Tromsø bieten klassische Stummfilme in einem authentischen Vorführsaal – im alten Kino aus dem Jahr 1916. Die musikalische Begleitung bilden klassische Stummfilmmusik auf dem Klavier, aber auch neue, extra für diesen Anlass komponierte Stücke.
  • Das Nordkapp Filmfestival in Honningsvåg – ein Kinder- und Jugendfilmfestival – bietet ein abwechslungsreiches Programm aus unterhaltsamen Filmen für die Jüngeren, angereichert mit Seminaren und Konzerten. Der Fischerort Honningsvåg ist für seine humoristische und saloppe Art bekannt.
  • Das Arctic Moving Image & Film Festival im späten Oktober feiert das Medium des Films an sich: Experimentelle Videoproduktionen, Kurzfilme sowie Filme aus der Arktis und der ganzen Welt kommen hier zur Aufführung.
  • Auf Spitzbergen intoniert das zu Beginn der Polarnacht einziehende blaue Licht den Dark Season Blues – ein Bluesfestival, das am letzten Oktoberwochenende sämtliche Bühnen und Spielstätten in Beschlag nimmt. Die norwegischen und internationalen Künstler spielen im Wesentlichen für die Einheimischen, denn zu dieser Zeit verirren sich nur wenige Besucher in die Arktis.