Der zerklüftete Schärengarten unter dem Svartisen ist wie zum Paddeln geschaffen. Anfänger und Fortgeschrittene erleben die fantastische Landschaft aus erhabener Perspektive – vom Wasser aus.

Im Kajakparadies

Tausende von Inseln sprenkeln das Meer vor der tief eingeschnittenen Nordlandsküste. Man paddelt über das fahlgrüne Schmelzwasser in den Holandsfjord hinein, stattet dem lebendigen kleinen Fischerort auf der Insel Bolga einen Besuch ab, erforscht die nicht mehr bewohnten Inselgemeinden und lässt gemächlich die von zahlreichen Vögeln belebten Holme und Schären vorbeiziehen. Erfahrene Paddler genießen die fantastische Landschaft, die sich jeden Augenblick aus einem neuen Blickwinkel zeigt, während Anfänger von den vielen geschützten Buchten profitieren, in denen man ohne Gefahr diverse Techniken üben kann.

Abendtour

Der Erlebnisveranstalter Rocks´n Rivers in Engavågen in Meløy hat zahlreiche Kajakangebote im Programm. Zur den beliebtesten Touren gehört der sommerliche Abendausflug zur Insel Grønøya. Zu dieser Tageszeit flaut der Wind oft ab, es wird still auf dem Wasser und die Abendsonne taucht Meer, Insel- und Bergwelt, aus der der Svartisen hervorlugt, in ein warmes Rot.

Rasches Sicherheitsgefühl

Die Tour beginnt in einer stillen Bucht in Engavågen. Hier absolvieren die Teilnehmer zunächst einige Aufwärmübungen, um ein sicheres Gefühl für das Kajak zu entwickeln. Der Tourenleiter verschafft sich zugleich einen Eindruck von Kraft und Körperbeherrschung der Teilnehmer, um die Route entsprechend anzupassen. Bei einer Anfängergruppe etwa führt die erste Hälfte der Tour ausschließlich über stilles, im Windschatten liegendes Fahrwasser. Erst gegen Ende der Tour, bei steigendem Sicherheitsgefühl der Teilnehmer, geht es ein wenig in Richtung offenes Meer, wo die Wellen etwas höher sind.

Kippen kein Problem

Rocks´n Rivers beschäftigt kompetente Kajaklehrer, die über langjährige Erfahrung im Umgang mit Anfängern verfügen. Sollte ein Paddler mit seinem Boot kippen, sitzt er garantiert in weniger als einer Minute wieder obenauf. Normalerweise ist das Malheur bereits in einer halben Minute wieder behoben und der Tourengast ist für gesellige Runden um eine humorige Anekdote reicher. Ordnungshalber sei erwähnt, dass die berüchtigte Eskimorolle nicht zu den Voraussetzungen gehört, um die norwegische Schärenwelt im Kajak zu erkunden. Insgesamt gesehen passiert es ohnehin relativ selten, dass ein Kajak samt Fahrer kippt.

Winterpaddeln und Langstrecke

Die Winterlandschaft in Meløy ist nicht weniger faszinierend als im Sommer und die Küste bleibt aufgrund des Golfstroms eisfrei. Deshalb eignet sich die Region auch hervorragend für Wintertouren. Wetter und Seegang sind jedoch oft etwas rauer, weshalb Rocks´n Rivers in dieser Jahreszeit gerne mit etwas erfahreneren Paddlern auf Tour geht. Für diese Zielgruppe bietet der Veranstalter auch eine viertägige, ganzjährig stattfindende Zelttour durch das Inselparadies, die auch anspruchsvollere Strecken über offenes Meer beinhaltet. Übernachtet wird auf malerischen, einsamen Holmen – das perfekte Abenteuer!

Auf Tour mit Rocks´n Rivers

Auch für Anfänger gibt es interessante Touren, die im Frühjahr und Sommer stattfinden und etwa 5 Stunden dauern. Man braucht sich nur in Freizeitkleidung zum verabredeten Startpunkt zu begeben, Rocks´n Rivers sorgt für den Rest. Die kürzeren Touren bieten natürlich auch erfahreneren Paddlern ein Genusserlebnis. Wer etwas mehr Herausforderung sucht, kann mit dem Veranstalter gerne anspruchsvollere Tourenvarianten vereinbaren, die das ganze Jahr über möglich sind. Nähere Informationen über die Kajakangebote gibt es unter www.rocksnrivers.no. Meløy hat außerdem zahlreiche weitere spannende Erlebnisse und Aktivitäten zu bieten, die man unter www.visitmeloy.no findet.