Konzerte, Vorträge, Sprachkurse, Lassowurf, Lagerfeuerkaffe, dazu große Portionen mit warmem Bidos und bunte Jacken aus dem gesamten Siedlungsgebiet der Samen: Die samische Woche ist ein einziges Fest. Aber nichts übertrifft den Rentierwettbewerb in der Storgata inmitten der Stadt!

Samische Woche

Der Tag der Samen, der 6.Februar,  ist die Jahrestag  des ersten Treffens zwischen den Samen aus dem Norden und dem Süden, aus Norwegen und Schweden. Es fand 1917 in Trondheim statt. Dieser Tag ist ein offizieller Ehrentag geworden und in Tromsø ist dies inzwischen eine jährliches Traditionsfest  samischer Kultur, das sich über eine ganze Woche erstreckt.. 

Kultur

Die ganze Woche lang wird die samische Kultur mit Konzerten, Vorträgen und schönen Abenden gefeiert. Es werden Sprachkurse für Anfänger, Kunstausstellungen, Feierlichkeiten in den Bibliotheken und spezielle Veranstaltungen für die Kinder angeboten. Der eigentliche Tag der Samen wird im Rathaus mit einer offizielle Feier begangen.

Meisterschaft im Lassowerfen

Lassowerfen ist eine Notwendigkeit in der Rentierhaltung. Im Sportverbund der Samen (SVL) ist das Lassowerfen eine feste Disziplin. Die in Tromsø abgehaltene Meisterschaft ist eine offizielle Norwegenmeisterschaft. Auf dem Stortorget, mitten beim Samstageinkauf, wird die Lassowurfarena aufgestellt. Es wird in Damen – , Herren- und Juniorklassen angetreten. Dann geht es darum das Geweih zu treffen, während halb Tromsø in atemloser Spannung zuschaut.

Rentierwettfahren

Am Sonntag wird die Storgata abgesperrt und zur Bahn für das Rentierwettfahren. Am Nordende warten die Rentiere in ihrer Startbox . Wenn der Startschuss ertönt werfen sie sich in voller Geschwindigkeit die Storgata entlang Richtung  Süden, dahinter einen schmächtigen Kutscher auf Skiern . Das Ziel ist das Südende der Fußgängerzone. Die Veranstaltung ist eine nordische Meisterschaft und die 12 besten Rentiere aus Norwegen und Finnland gehen an den Start. Es wird kein Unterschied zwischen weiblichen und männlichen Kutschern gemacht, es zählt nur das schnellste Rentier. Zusätzlich zur Seniorenklasse treten fünf Junioren zur Meisterschaft an.

Samisch-arktischer Wintermarkt

Die ganze Woche lang sind die Lavvos auf dem Stortorget in Tromsø zu finden. Jeder ist herzlich willkommen drinnen eine Tasse Lagerfeuerkaffe zu genießen. Traditionelles samisches Festessen, Bidos, kommt auch auf den Tisch. Außerdem kann man Lefser aus den Seesamendörfern probieren. In Handwerksbuden wird Duoddji, samisches Kunsthandwerk, verkauft. Wenn die Kälte zubeißt sind besonders die Fausthandschuhe aus Olmmaivaggi/Manndalen sehr beliebt.

Romssa

Gräber, Sieidi’s (Opfersstätten) und samische Berg – und Inselnamen zeigen, dass die samische Kultur lange Wurzeln in Romssa/Tromsø hat. Heute wird die Sprache in Moskavuotna/Ullsfjord ganz im Osten von Tromsø und von den Einwanderern aus ganz Nordkalotten gepflegt. Somit ist Tromsø eine der größten Samengemeinden in Norwegen, in denen sowohl in Kindergärten als auch in Schulen samisch gesprochen wird.

Lesen Sie mehr

Die samische Woche wird von der Stiftung Midnight Sun Marathon veranstaltet, lesen Sie mehr auf deren Internetseite. Visit Tromsø, die Touristeninformation, hat eine detailierte Internetseite mit Infos zu Tromsø. Unsere Seite präsentiert auch viele andere Themen aus Tromsø.  

Das Programm für 2013 finden Sie hier: http://www.msm.no/saami-week-in-tromsoe.41450.en.html