Das Kjerringøy Bryggehotell befindet sich in unmittelbarer Nähe der ehemaligen Handelsstation, die zu den besterhaltenen Norwegens zählt. Sie diente bereits als Filmkulisse bei der skandinavischen Produktion „Ich bin Dina“ und bei den Verfilmungen der Knut Hamsun-Romane „Benoni“ und „Rosa“.

Die Insel Kjerringøy liegt mit dem Auto nur eine halbe Stunde nördlich von Bodø. Eine malerische Küstenlandschaft im Außenbereich des Vestfjords, abgeschirmt gegen den Atlantik von einem Kranz aus kleinen Inseln und Schären.

Ein Ort zum Entspannen

Sie treffen auf eine abwechslungsreiche Landschaft aus blanken Felsen, leuchtend weißen Sandstränden und Dörfern, in der die Landwirtschaft blüht. Hier können Sie die Seele baumeln lassen, eine Vielzahl von Sehenswürdigkeiten erleben und dabei eine Reise in vergangene Zeiten unternehmen, als das Leben noch nicht so angenehm war wie heute.

Neue und alte Sehenswürdigkeiten

Die besterhaltene Handelsstation des Landes erlangte durch die Verfilmung der Romane von Knut Hamsun Berühmtheit. Dort fühlt man sich mehrere hundert Jahre in die Vergangenheit zurückversetzt, als Nordnorwegens reichster Mann, der Reeder und Kaufmann Erasmus Zahl, hier waltete.

In der Nähe steht „Zahlfjøsen“, ein ehemaliger Stall, in dem heute Boote gebaut werden sowie eine Galerie und die Ausstellung „Hamsun in Film und Bildern“ zu sehen sind, u. a. mit Bildern des zeitgenössischen norwegischen Malers, Zeichners und Schriftstellers Karl Erik Harr. Gaumenfreuden erlebt man im Hof Kjerringøy Gårdsysteri, wo eigener Käse, Steinofenbrot und Produkte aus Bioanbau verkauft werden.

Bei einem Spaziergang entlang der Küste von Kjerringøy können Sie so richtig durchatmen. Mehr über die Insel erfahren Sie, wenn Sie den Artikel „Die bezaubernde Insel Kjerringøy“ anklicken.

Märchenhafte Übernachtungsmöglichkeiten

Das Kjerringøy Bryggehotell eröffnete im Sommer 2007. Das modern eingerichtete Hotel am Hafen liegt nur einen Steinwurf von der ehemaligen Handelsstation entfernt. 

Weitere Informationen

www.kjerringoy.info