Höhepunkt des Jahres im Land der Samen sind die zu Ostern stattfindende Weltmeisterschaft im Rentierrennen, ein Musikwettbewerb, das umfangreiche Konzertprogramm und eine gigantische Hochzeit, zu der viele Rentiere geschlachtet werden.

Ein Fest, zu dem sich alle treffen

Zur Osterzeit steht die Sonne wieder am Himmel und die Tagestemperaturen sind erträglich. Bevor es mit den Rentieren im Frühjahr wieder auf Wanderschaft geht, gilt es Vermählungen, Kindstaufen und Konfirmationen zu feiern und sich mit anderen zu unterhalten. Dies ist der Ursprung des Osterfestivals. An einer samischen Hochzeit nehmen bis zu 1000 Gäste teil und es gibt Bidos (eine Art Rentier Suppe). Die Bevölkerung von Kautokeino feiert um Ostern eine ganze Woche lang und es gibt viel Spaß, Gottesdienste, kulturelle Darbietungen und Wettbewerbe.

Rentierrennen

In Kautokeino findet die Weltmeisterschaft im Rentierrennen statt. Der Wettkampf findet in zwei Disziplinen statt, nämlich auf Skiern hinter dem Tier und bäuchlings auf einem Schlitten auf einer markierten Spur. Spannung liegt in der Luft, wenn die besten Rentiere des Samenlandes antreten, und oft sind sie nur schwer im Zaum zu halten. Touristen können sich ebenfalls in dieser Kunst versuchen, wenngleich das Ganze etwas gemächlicher vor sich geht. Wenn das Rentier nicht zu den schnellsten gehört, winkt immerhin noch ein Preis für das beste Kostüm.

Lassowerfen

Für die Weltmeisterschaft im Lassowerfen begeistern sich die Samen ebenso wie für das Rennen. Dabei geht es darum, in unterschiedlichen Abständen aufgestellte Rentiergeweihe zu treffen und sich dabei vom Publikum nicht aus der Ruhe bringen zu lassen.

Sami Grand Prix

Bei dieser Veranstaltung handelt es sich um einen Musikwettbewerb für alle Samen, die in den Disziplinen Popmusik und Joik gegeneinander antreten. Bei Letzterer handelt es sich um eine traditionelle Sangeskunst, und die Sänger treten mit neuen Kompositionen auf. In der Disziplin „Popmusik“ sind dagegen alle Genres vertreten. Wie das auch bei ähnlichen Veranstaltungen der Fall ist, entscheidet das Publikum. Der in samischer Sprache ausstrahlende Rundfunksender sorgt für die Ermittlung des Siegers.

Kulturelle Veranstaltungen

Auf dem Programm der um Ostern stattfindenden Konzerte stehen Rock, Jazz und vom Joik inspirierte Musik, vorgetragen von bekannten norwegischen Künstlern. Oft ist auch Mari Boine, eine im Samenland beliebte Künstlerin, mit von der Partie. Das samische Theater Beaivváš wartet mit Stücken oder gar einer Premiere auf.

Mitmachen ist möglich

Nirgendwo erfährt man innerhalb kürzester Zeit so viel über die samische Kultur wie in diesen Ostertagen. Um dorthin zu gelangen, ist allerdings etwas Planung erforderlich. Nach Kautokeino sollte man möglichst im eigenen Auto kommen, da öffentliche Verkehrsmittel nur sehr begrenzt zur Verfügung stehen. Auch um Übernachtungsmöglichkeiten muss man sich vorab kümmern. Ob sich der Aufwand lohnt? Auf jeden Fall! Ihr Website bietet mehr Information.